Diese Seite wurde in der Zwischenzeit aktualisiert.

Bitte laden Sie die Seite neu.

Neu laden

ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG BAUSTELLE !!!!!

Schließzeit verlängert sich voraussichtlich bis Ende August 2022

Liebe Besucherinnen und Besucher,

die nachstehend beschriebenen Bauarbeiten im PlönBad werden sich – aufgrund von Lieferverzögerungen diverser erforderlicher Zubehörteile – leider etwas verzögern, so dass wir nach aktuellem Stand davon ausgehen, wieder ab dem

29. August 2022

das PlönBad zu öffnen.

Die Lieferschwierigkeiten sind bedingt durch die aktuelle weltpolitische Lage und betreffen nun leider auch unsere Baustelle im PlönBad. Wir bitten Sie daher, um Ihr Verständnis für die Verzögerung.

Zurzeit wird die Wärmeversorgung des PlönBads komplett erneuert. Das bisherige BHKW und die beiden Spitzenlastkessel werden gegen technisch auf dem neuesten Stand befindliche Elemente ausgetauscht.

Dabei wurde, auf der Grundlage der Erfahrungswerte der vergangenen Betriebsjahre, durch das beauftragte Ingenieurbüro Wolff & Partner aus Bremen, die Zusammensetzung der Anlage energetisch optimiert. Das BHKW, welches sowohl den Hauptteil der erforderlichen Wärme der Schwimmhalle, als auch den überwiegend eigenen Strombedarf produziert, wird dabei künftig im Leistungsspektrum größer dimensioniert. Zudem ist zur energetischen Optimierung die Erweiterung der Pufferspeicher vorgesehen. Weitere technische Optimierungen in diesem Bereich werden ebenso in diesem Zuge (z.B. veränderte Abgaswärmegewinnung) mit vorgenommen.

Der Umsetzungsbeschluss ist im Frühjahr 2022 durch den zuständigen Ausschuss für gesellschaftliche Angelegenheiten getroffen worden. Danach erfolgten die weitere Detailplanung und die Ausschreibung der Maßnahme. Der  Auftrag konnte nunmehr Anfang Juni 2022 an die Firma Sager&Deus aus Hamburg erteilt werden.

Die Stadt Plön sieht, zusammen mit den Planungskosten, eine Gesamtinvestition von über 400.000 € vor. Damit soll für die kommenden 12 bis 15 Jahre die Wärme- und Stromversorgung des PlönBads sichergestellt werden.

Diese Investition dient ebenso der verlässlichen und kontinuierlichen Fortführung des Schul- und Vereins-/Verbandsschwimmens und soll allen Bürger:innen den Besuch im PlönBad auch künftig ermöglichen.

Die Stadt Plön hat bereits vor rund 12 Jahren mit der damaligen Grundsanierung und der Erweiterung mit einem Kleinkinderbereich (Piratenland) des PlönBads bewiesen, dass sie bereit ist, trotz angespannter Haushaltslage, als Kreisstadt, die umgeben von Seen ist, sich dafür bewusst auszusprechen, diese wichtige Einrichtung weiterhin vorzuhalten und laufend in den Betrieb zu investieren.

Zudem wird erhofft, für diese Maßnahme auch einen in Aussicht gestellten Zuschuss aus dem Bereich der Sportstättenförderung zu erhalten.

Neben dieser Großbaumaßnahme im Bereich der energetischen Versorgung erfolgt zugleich die Grundreinigung der gesamten Schwimmhalle. Weiterhin werden kleinere Reparaturarbeiten sowie sämtliche Wartungsintervalle durchgeführt.

Die Stadt Plön wird bezüglich möglicher Veränderung zur obigen Planung weiterhin über die Homepage entsprechend berichten.

Wir hoffen, dass Sie bald wieder Ihren Aufenthalt im PlönBad genießen können, bleiben Sie gesund Ihr PlönBad Team!